Offene Themenworkshops

Von der Bayerischen Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten anerkannte Fortbildungsveranstaltungen



In der Reihe "Die Kognitiven Verhaltenstherapien" werden spezielle Themenbereiche behandelt, wobei neben der REVT in unterschiedlicher Gewichtung auch auf andere Ansätze aus den Kognitiven Verhaltenstherapien zurückgegriffen wird, wie z.B.  Becks Kognitive Therapie (KT), Schematherapie nach Young etc. Die REVT als erster und originärer kognitiver Ansatz dient hierbei häufig als Bezugspunkt. Es werden aber auch neuere Ansätze vorgestellt wie: attributionstheoretische Ansätze, Acceptance and Commitment Therapy (ACT) nach Hayes, Dialektisch-behaviorale Therapie (DBT) nach Linehan, MBSR etc.

Anmeldeformulare können per Email (revt.direkt(at)t-online.de) oder über das Kontaktformular angefordert werden.


Aktuelles Angebot


Achtung!

Die Sonderveranstaltung mit

Prof.Dr.Ray DiGiuseppe

vom

Albert Ellis Institute New York

2-Day Primary Certificate Practicum

in Rational-Emotive & Cognitive Behavior Therapy

 

 

Berlin  August  31 – September 1, 2019

kann auch als Themenworkshop belegt werden!

Info anfordern!

 


 

Rational-Emotive & Kognitive Verhaltenstherapie der Depression

 

Dipl.-Psych. Petra Jacobi

 

Psychologische Psychotherapeutin,

 Chefpsychologin Psychosomatische Paracelsus Klinik Bad Gandersheim

 

21./22.September 2019

 Nur noch 1 Platz!

(Der 2016 zuletzt erfolgreich durchgeführte Depressions-Workshop wurde mit 1,2 bewertet)

 

In diesem Workshop werden zunächst (kurz) grundlegende Aspekte der Phänomenologie, Prävalenz, Diagnostik und Ätiologie depressiver Störungen dargestellt. Es folgt eine Beschreibung theoretischer Erklärungsmodelle für diese Störung. Dazu gehören die

 

  • Kognitive Theorie der Depression
  • Attributionstheoretische Konzeptionen und neuere Modelle aus dem Bereich der Kognitionspsychologie.

Vor dem Hintergrund dieser Modelle werden dann (ausführlicher) die theoretischen

  • Erklärungen der Rational-Emotiven Verhaltenstherapie

für diese Störung erörtert, und es werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den anderen Depressions-Ansätzen herausgearbeitet. Es folgt eine (ausführliche) Darstellung der Therapie-Techniken, und zwar sowohl „klassischer“ Techniken der REVT wie auch solcher aus dem Bereich der Kognitiven Therapie von Beck, attributionstheoretischer und kognitionspsychologischer Analysen.

Diese Techniken werden (sehr ausführlich) in Rollenspielen eingeübt und demonstriert (inkl. Videodemonstrationen M.HAUTZINGER; P.JACOBI).

Kosten:  € 295.-

 


 

Rational-Emotive Verhaltenstherapie und Achtsamkeitstraining

 

Dr.phil. Hans-Arved Willberg

Philosoph M.A. , Dr. phil. (Sozial- und Verhaltenswissenschaften), Theologe M.A und M.Th. (Praktische Theologie).

Rational-Emotiver Verhaltenstherapeut (DIREKT e.V.) und Pastoraltherapeut, Trainer, Coach und Dozent  sowie als Buchautor.

 

16./17.11.2019

 

"Manche Therapieformen der so genannten „Dritten Welle der Verhaltenstherapie“ sehen einerseits die „zweite Welle“, das ist die Phase der Kognitiven Verhaltenstherapie, als überholt an, andererseits nehmen sie mit ihren Achtsamkeitskonzepten ziemlich ungefiltert buddhistische Religiosität in ihr Programm auf. Einerseits sind aber kognitiv verhaltenstherapeutische Ansätze wie die REVT keineswegs von gestern und andererseits ist es überhaupt nicht nötig, zusammen mit den Prinzipien der Achtsamkeit Religiosität in das therapeutische Geschehen zu mischen. Man muss die Religion aber auch gar nicht erst herausfiltern, denn schon seit geraumer Zeit wird das Phänomen „Achtsamkeit“ auch ganz unabhängig vom Buddhismus rein psychologisch erforscht. Die Ergebnisse zeigen sehr deutlich die überaus enge Verwandtschaft der Achtsamkeitsprinzipien mit den Kognitiven Therapien. Wesentlicher gemeinsamer Nenner sind die „Ent-Automatisierung“ von Situationsbewertungen mit dysfunktionaler Wirkung und die Akzeptanz der Realität.

 

Der Workshop gibt Gelegenheit, Möglichkeiten kennenzulernen und auszuprobieren, wie die Arbeit mit der ABC-Methodik durch Elemente des Achtsamkeitstrainings sinnvoll unterstützt und angereichert werden kann."

Kosten: 295.-

 


 

REVT und systemisches Life-Coaching

 

Dr. Andreas Bergknapp

 

               Professor für Organisationsentwicklung und Personalmanagement, Hochschule Nordhausen
Privatdozent, Universität Augsburg

 

1./2. Februar 2020

 

Life-Coaching hat zum Ziel die Überwindung von Blockaden und den Aufbau basaler Fähigkeiten wie Entscheidungsfähigkeit , Konzentrationsfähigkeit, Selbstdisziplin, Selbstakzeptanz, Optimierung menschlicher Beziehungen, Überwindung feindseliger und depressiver Gefühle und anderem.

 

Mit dem R.E.T (Rationales Effektivitäts-Training) liegt eine etablierte Coachingvariante der Rational-Emotiven Verhaltenstherapie vor.

 

Von dem bekannten ABCD-Modell ausgehend werden in diesem Workshop Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur Variante des systemischen Coachings aufgezeigt. Der Fokus liegt dabei vor allem auf der Frage, wie sich beide Ansätze auf den Ebenen der Haltung und der Methode sinnvoll ergänzen und wechselseitig Erweiterungen der theoretischen Perspektiven darstellen können. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, die Kombination des R.E.T. mit systemischen Methoden in konkreten Fallarbeiten auszuprobieren.“  

Kosten: € 285.-

 

Ergänzende Lit.:

 

Ellis, A., Schwartz, D. & Jacobi, P. (2004): Coach dich! Rationales Effektivitätstraining zur Überwindung emotionaler Blockaden. Würzburg: hemmer/wüst Verlag

 

Mücke, Kurt (2009): Probleme sind Lösungen. Systemische Beratung und Psychotherapie – ein pragmatischer Ansatz. Lehr- und Lernbuch. Potsdam: Öko Systeme Verlag , 4., überarb. u. erw. Aufl.

 

Schlippe, Arist von & Schweitzer, J. (2012): Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung I. Das Grundlagenwissen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht

 

Schwartz, Dieter (2012): Vernunft und Kommunikation. Wie Emotionen unsere Kommunikationen beeinflussen. Dortmund: borgmann

 

 


Frühere Workshops

KVT/REVT bei Ess-Störungen (enhanced cognitive therapy, CBT-E). Ein transdiagnostischer Ansatz bei Ess-Störungen.

Franziska Schwartz, Kinder- u.Jugendlichen Psychotherapeutin

Rational-Emotive Verhaltens-

therapeutin (DIREKT e.V.)

 

2019/2017

Teilnehmer:

14/15

Bewertung:

1,00/1,06

Rational-Emotive & KognitiveVerhaltenstherapie bei somatoformen Störungen/Hypochondrie und chronischen Schmerzerkrankungen (REBT-Health)

Kristina Krause, Dipl.-Psych., M.A., Psychologische Psychotherapeutin, Neuropsychologin

2018/2016

Teilnehmer: jeweils 17

Bewertung:

1,0 /1,5

Rational-Emotive & KognitiveVerhaltenstherapie der Depression

Dipl.-Psych. Petra Jacobi,

Chefpsychologin Psychosomatische

Paracelsus Klinik Bad Gandersheim

2016/2012

Bewertung:

1,2/1,5

 REVT/KVT bei Angststörungen

Dipl.-Psych. C.T. Eschenröder

Psychologischer Psychotherapeut,

Associate Fellow Albert Ellis Institute

 

2018/2015

Teilnehmer: 17/ 16

Bewertung: 1,6/ 1,8

Kognitive Behandlungstechniken bei Zwangsstörungen

Dipl.-Psych. N. Spitzer (M.A.),

Psychologischer Psychotherapeut,

Rational-Emotiver Verhaltens-

therapeut (DIREKT e.V.)

2017/2013

Teilnehmer:

16

Bewertung: 1,1/1,2

REVT mit (verhaltens- und

lernauffälligen) Kindern und

Jugendlichen (Rational-Emotive

Erziehung, REE)

Prof. Dr. Matthias Grünke,

Lehrstuhinhalber der Human-

wissenschaftlichen Fakultät,

Universität zu Köln

2013/2010

Teilnehmer: 16

Bewertung: 1,3/1,0

REVT im Coaching

Dr. Petra Grüne

Dipl.-Psych.Associate Fellow Albert Ellis Institute

2015/2012

Teilnehmer: 16

Bewertung: 2,0/1,3

REVT und Acceptance &

Commitment Therapy (ACT)

- Acceptance Work

Dr. Burkhard Hoellen,

Psychologischer Psychotherapeut,

REVT Supervisor Albert Ellis Institute

2012/2007

Teilnehmer: 16

Bewertung: 1,5

KVT bei Angststörungen

Dr. Rolf Winiarski,

Psychologischer Psychotherapeut,

Supervisor DGVT, IVT, HIP, DPTV, BDP

2011

Teilnehmer: 16

Bewertung: 1,5

Integration von Methoden der

Energetischen Psychotherapie (EP)

in die KVT
Dipl.-Psych. C.T. Eschenröder

Psychologischer Psychotherapeut,

Associate Fellow Albert Ellis Institute

2010

Teilnehmer: 16

Bewertung: 1,3

Schematherapie

Dipl.-Psych. W. Puschmann,

Psychologischer Psychotherapeut,

Gründer & Leiter Institut für

Schematherapie Berlin (IST-B)

2009

Teilnehmer: 18

Bewertung: 1,7

Lösungsorientierte und paradoxe

Methoden in KVT & REVT

Dipl.-Psych. C.T. Eschenröder

Psychologischer Psychotherapeut,

Associate Fellow Albert Ellis Institute

2008

Teilnehmer: 17

Bewertung: 1,5

Die Dialektisch-Behaviorale Therapie

(DBT) - Eine Einführung

 

Dipl.-Psych. H. Gunia,

Psychologischer Psychotherapeut,

Supervisor VT & DBT

2007

Teilnehmer: 12


DIREKT e.V.

Veitshöchheimer Str.16

Alter Hafen
D-97080 Würzburg

Telefon: 09306-3298

 


Email: revt.direkt(at)t-online.de

Ausführliches Info anfordern!